RSS

Journalisten in der Kritik

Die NZZ greift ein ungewöhnliches Thema auf. Sie berichtet über das Versagen der Finanz- und Wirtschaftsjournalisten in den USA in der Finanzkrise. Das beeindruckt, denn normalerweise darf man jeden kritisieren, nur nicht die, die von berufswegen andere kritisieren. Hier wird über ein Buch einer US-Expertin berichtet, in welchem die Journalisten nicht gut wegkommen. So wie die NZZ berichtet, ist es aber keine böse Schelte, sondern eher eine nüchternsachliche Beschreibung der (Hinter)Gründe. Der Artikel ist lesenswert und das Buch scheint fundiert und seriös zu sein.
Hier geht es zum Artikel.

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Your Comment