RSS

Topangebot Sparkassenbrief?

In unserem Kreisboten, einem mehrmals wöchentlich erscheinenden Anzeigenblatt mit lokalredaktionellem Teil, fand ich kürzlich Werbung für ein tolles Angebot der hiesigen Sparkasse (Vereinigte Sparkassen Weilheim) . Einen Sparkassenbrief, den man nur online abschließen kann. Also ohne einen der freundlichen Mitarbeiter in einer Filiale des Institutes belästigen zu müssen.

Stellt sich nun die Frage: Warum sollte man das tun?      
Schauen wir uns mal an, was ein Sparkassenbrief ist. Ausführliche Infos findet man hier.
Das ganze Finanzdeutsch übersetzt heißt das:
Wir als Anleger geben der Sparkasse einen Kredit, damit sie genug Geld hat, um ihren Geschäften nachzugehen. Die Sparkasse verspricht uns in diesem Fall dafür jedes Jahr 2% Zinsen zu zahlen und nach zwei Jahren bekommen wir unser ganzes Geld wieder zurück.
Was ist dieses Versprechen wert, wie hoch ist also die Sicherheit einer solchen Anlage?
Es handelt sich zwar im weiteren Sinne um eine Unternehmensanleihe, aufgrund der Struktur der Sparkassen in Deutschland und der gültigen Gesetzgebung kann man hier aber von einer sehr hohen Sicherheit ausgehen. Das passt schon, wie man hier in Bayern gerne zu sagen pflegt.

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

Wie schaut es dann mit der Rendite aus?
Gemäß dem „Gesetz von Rendite und Risiko“ kann die Rendite bei einer so sicheren Anlage nicht übermäßig hoch sein. Ist sie auch wirklich nicht. Die Sparkasse Köln bietet bspw. für eine vergleichbare Anlage 2,25% im Jahr.

Bevor wir zu einer Beurteilung dieses Angebotes kommen ist noch der Blick auf die Liquidität des Sparkassenbriefes nötig.
Da sieht es während der Laufzeit schlecht aus. Es wird uns zwar als Vorteil verkauft, dass Sparbriefe nicht an der Börse gehandelt werden, das kann aber auch ein Nachteil sein. Einerseits können an der Börse ggf. auch Kursgewinne erzielt werden (was mit Sicht auf die nächsten zwei Jahre eher unwahrscheinlich erscheint), andererseits kann so aus seiner Anlage recht schnell aussteigen, wenn es mal sein muss. Beim Sparkassenbrief gibt es diese Option nicht. Wenn man während der Laufzeit Geld braucht, muss man sich dieses bei der Bank leihen, bis die Laufzeit des Sparbriefes zu Ende ist (finanzdeutsch: bis zur Fälligkeit). Natürlich für sehr viel höhere Zinsen, als man selbst bekommt! Fast schon witzig ist, dass die Marketingabteilung der Sparkasse daraus den Vorteil macht, dass man den Sparbrief beleihen kann. Die Sparkasse akzeptiert also ihre eigenen Schulden als Sicherheit.
Klingt verrückt? Willkommen in der Finanzbranche!

Fazit: Macht es Sinn, den online-Sparbrief der Vereinigte Sparkassen Weilheim anzuschließen?
Aus meiner Sicht läuft dieses Angebot unter dem Motto:

Jeden Tag steht ein Dummer auf, man muss ihn nur finden!

Gründe für diese Meinung:

  • Selbst im Vergleich mit anderen Sparkassenbriefen sind die Konditionen für dieses Angebot zu schlecht, sprich die Sparkasse zahlt zu wenig Zinsen.
  • Für die geringe, weil nicht existente, Verfügbarkeit des angelegten Geldes während der Laufzeit ist der Zinssatz erst recht zu schlecht. Jederzeit verfügbares Tagesgeld und Festgeld mit kürzeren Laufzeiten werden mit deutlich besseren Konditionen angeboten (siehe Vergleich am Ende des Textes).
  • Die Inflationsrate liegt aktuell bei rund 2,4%, also schon jetzt über den Zinsen für dieses Angebot. Man verliert also garantiert jedes Jahr 0,4% an Wert mit dieser Anlage. Vorausgesetzt, die Inflation bleibt gleich. Steigt sie an, was vor dem Hintergrund der aktuellen Gesamtsituation nicht unwahrscheinlich ist, wird der Substanzverlust noch größer.

Leider müssen Anleger mit einer Abneigung gegen Risiko derzeit mit einer sehr schwierigen Situation leben. Das Zinsniveau in Deutschland ist gerade wegen der relativen Sicherheit von Anlagen in unserem Land derzeit allgemein sehr niedrig. Man muss momentan froh sein, wenn man die Inflation ausgleichen kann. Aber das ist natürlich kein Grund, schlechte Angebote anzunehmen. Auch wenn sie so fortschrittlich übers Internet daherkommen, wie der Sparkassenbrief der Vereinigten Sparkassen Weilheim…. .

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks